EXCOR auf der Parts2Clean: Bedeutung sauberer Bauteile und Oberflächen wächst spürbar

Vom 31. Mai – 2. Juni 2016 strömen wieder tausende Fachbesucher zur Parts2Clean in Stuttgart. Und EXCOR® wird viele Fragen beantworten – produktbezogen und wissenschaftlich-analytisch.

Die metallbe- und -verarbeitende Industrie stellt auf der Parts2Clean mit 27 Prozent die größte Besuchergruppe, dicht gefolgt von der Automobilindustrie und dem Maschinenbau. Alle genannten Branchen haben höchstes Interesse an kompromisslosem Korrosionsschutz. EXCOR® verfügt darin über jahrzehntelange Erfahrungen und überzeugende Lösungen. Verständlich, dass unser Unternehmen auf der "weltweit bedeutendsten Fachmesse für Bauteil- und Oberflächenreinigung" präsent ist. Auf dem kompakten EXCOR® Stand A47 in Halle 5 mit einer Größe von 28 qm können sich Interessenten zu allen Aspekten modernen Korrosionsschutzes beraten lassen.

Ein Schwerpunkt sind diesmal die Laborleistungen der EXCOR® Korrosionsforschung in Dresden. Hierzu gehören Analysen von Korrosionsschäden, analytische Beurteilungen der Effektivität und Verträglichkeit technischer Reiniger und Konservierungsmittel sowie Klimatests. Die Prozessanalyse, die Schadensvorbeugung und der Korrosionsschutz mit innovativen und bewährten EXCOR® VCI-Verpackungsprodukten gehen dabei Hand in Hand.

Denn eine Erkenntnis setzt sich zunehmend durch: Seinen Kunden kostengünstig und verlässlich Metallteile bzw. -produkte korrosionsfrei, trocken, sauber und einbaufertig zu liefern, ist unverzichtbar. Und: Es stellt hohe Anforderungen hinsichtlich intelligenter Verpackung und einer "sauberen Prozesskette"- im wahrsten Sinne des Wortes. Das temporäre Korrosionsschutzsystem nach der VCI-Methode von EXCOR® - mit vom TÜV Süd überprüften und anerkannten Messmethoden und QM-Prozessen -bietet exakt diese Vorteile.

Besuchen Sie uns vom 31. Mai - 2. Juni 2016 in Halle 5, Stand A47. Das EXCOR® Korrosionsschutz-Team freut sich auf Ihre Fragen und Anregungen.